Über uns

 

Projekttreffen_Wittenberg_2

Das Projekt

Die überwiegende Mehrheit der Führungskräfte in Deutschland hat studiert. Im MINT Studium jedoch spielen Fragen von Führung und insbesondere von Führungsverantwortung und Führungsethik kaum eine Rolle. Das von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderte Verbundprojekt „Führungsethik als Ethik in den Wissenschaften – Von der Theorie zur Praxis in Hochschule und Unternehmen“ will dies ändern.

Mit einer überarbeiteten Definition von Führung und einem eigens entwickelten Konzept für die Lehre von Ethik in den Naturwissenschaften führt das Forschungsprojekt seit dem Wintersemester 2020 Seminare an den Universitäten der Projektpartner durch.

Ziel ist es, ein Lehr-Lern-Angebot zu entwickeln, das führungsethische Kompetenzen an Studierende des MINT-Bereichs vermittelt. Hierfür wurden Zugänge und Anknüpfungspunkte hergestellt, studienorganisatorische Rahmenbedingungen berücksichtigt, Methoden entwickelt und Inhalte aufbereitet.

Die Studierenden lernen in demeigens konzipierten Seminar, wie eine verantwortliche Führungskraft die Moralvorstellungen, Werte und Ziele reflektieren kann, mit denen sie im Arbeitsumfeld konfrontiert wird.  Die Realisierung dessen wurde durch die Fachkenntnis sichergestellt, die sich aus der engen Kooperation von Naturwissenschaftsdidaktik und angewandter Ethik unter Einbeziehung von Expertise aus der Praxis ergibt.

Gute Lehr-Lern-Formate stehen in engem Zusammenhang mit der Evaluation ihrer Erfolge. Gerade im Bereich „weicher“ Kompetenzen ist dies jedoch eine besondere Herausforderung. Daher wurde im Projekt ein empirisch fundiertes, theoriebasiertes und praxisorientiertes Kompetenzmodell sowie korrespondierende Messinstrumente entwickelt, die es ermöglichen, die Wirksamkeit der Vermittlung führungsethischer Kompetenzen messbar zu machen. Sowohl die Lehr-Lern-Formate als auch die Evaluationsinstrumente werden in Form von Modellversuchen im Rahmen des Projekts getestet.


Beteiligte Institutionen

Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) (Projektleitung)

Universität Tübingen

Das IZEW ist ein interdisziplinäres Forschungszentrum für ethische Fragen, die sich in und aus den Wissenschaften ergeben. Seine besondere Aufmerksamkeit gilt der Zusammenarbeit von Forscherinnen und Forschern über disziplinäre Grenzen hinweg, dem Transfer von Ergebnissen ethischer Forschung in den Bildungsbereich sowie die Koordination von Forschungsnetzwerken. Das Tübinger Ethikzentrum ist deutschlandweit das einzige seiner Art, mit einem eigenen Arbeitsbereich zum Thema Bildung. Dieser gestaltet sich mithilfe enger Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Bildungsbereichen. Zum Beispiel der Tübinger School of Education.

Chemisch-geowissenschaftliche Fakultät
Arbeitsgruppe Chemiedidaktik

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Am Standort Jena werden unter Mitarbeit der Arbeitsgruppe Chemiedidaktik und des Ethikzentrums Lehrangebote wie Lehrveranstaltungen, Lehrmaterialien und eine Lernplattform entwickelt. Diese sind insbesondere auf Master-Studierende und Promovierende aus naturwissenschaftlichen und technischen Studienfächern zugeschnitten und berücksichtigen die didaktischen Herausforderungen der Zielgruppe. Ziel ist es hierbei, einen Raum zu schaffen, in dem sich die Teilnehmenden praxisorientiert mit Führungsethik auseinandersetzen können.

Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung

Johannes Gutenberg Universität Mainz

Die zentralen Aufgaben des ZQ liegen in der Durchführung von Evaluationen im Hochschulbereich, in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, der Beratung der Fächer und Fachbereiche im Hinblick auf Strukturfragen, der Unterstützung durch hochschuldidaktische Maßnahmen und der internen Akkreditierung von Studiengängen im Rahmen der Systemakkreditierung. Darüber hinaus führt das ZQ Projekte im Bereich der Hochschul- und Bildungsforschung sowie Evaluationen von hochschulexternen Programmen und Projekten durch.

Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik

Lutherstadt-Wittenberg

Das Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik (WZGE) ist ein gemeinnütziger Think Tank und vermittelt heutigen und künftigen EntscheiderInnen Ethik für den Alltag – unabhängig, global ausgerichtet und wissenschaftlich fundiert. Das WZGE initiiert Dialogprozesse, bietet Seminare, fördert Forschung und Lehre und entwickelt Konzepte zu Fragen der Wirtschafs-, Unternehmens- und Führungsethik. Dabei kooperiert das Zentrum mit Partnern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft sowie Kirchen.

brand-foto-sw-groß-edit

Dr. Cordula Brand

Projektleiterin des Forschungsprojektes "Führungsethik als Ethik in den Wissenschaften"
Philosophin
und Wissenschaftliche Koordinatorin und Geschäftsführerin des Internationalen Zentrums für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

cordula.brand@uni-tuebingen.de

Eberhard Karls Universität Tübingen

Claudia_Buir

Claudia Buir

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Qualitätssicherung- und entwicklung
Durchführung und Auswertung von Expert*innen-Interviews

claudia.buir@zq.uni-mainz.de

Johannes Gutenberg Universität Mainz

Jenny Dietrich IZEW
Uni Mainz Katharina Fischer

Jenny Dietrich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

jenny.dietrich@izew.uni-tuebingen.de

Eberhard Karls Universität Tübingen

Katharina Fischer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Qualitätssicherung- und entwicklung
Durchführung und Auswertung von Expert*innen-Interviews

katharina.fischer@zq.uni-mainz.de

Johannes Gutenberg Universität Mainz

 

Friederike_Froehlich

Friederike Fröhlich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Wittenberg Zentrum für Globale Ethik e.V.

friederike.froehlich@wcge.org

Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik e.V.

Clemens_Hoffmann
TomSchmidt-sw

Clemens Hoffmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Chemisch-geowissenschaftlichen Fakultät
Arbeitsgruppe Chemiedidaktik

c.hoffmann@uni-jena.de

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Tom Lichtwer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Chemisch-geowissenschaftlichen Fakultät
Arbeitsgruppe Chemiedidaktik

tom.lichtwer@uni-jena.de

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Uta Müller IZEW Tübingen

Dr. Uta Müller

Projektleiterin des Forschungsprojektes "Führungsethik als Ethik in den Wissenschaften"
Philosophin und Leiterin des Bereichs Bildung und Ethik am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

uta.mueller@uni-tuebingen.de

Eberhard Karls Universität Tübingen

izew_Thomas_Potthast_sw

Prof Dr. Thomas Potthast

Projektleiter des Forschungsprojektes "Führungsethik als Ethik in den Wissenschaften"
Philosoph und Biologe
Inhaber des Lehrstuhls für "Ethik, Theorie und Geschichte der Biowissenschaften" an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen
Sprechers des Internationalen Zentrums für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

potthast@uni-tuebingen.de

Eberhard Karls Universität Tübingen

WZGE_Fuehrungskolloquium_2018

PD Dr. Lisa Schmalzried

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Akademische Leiterin des Doktorandenkollegs „Ethik und gute Unternehmensführung“ am
Wittenberg Zentrum für Globale Ethik e.V. und
Privatdozentin an der Universität Luzern

lisa.schmalzried@wcge.org

Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik e.V.

UweSchmidt_HP[sw]
Gruppen und Porträt Aufnahmen, Ethikzentrum, Friedrich-Schiller-Universität Jena, aufgenommen am 14.01.2020. Foto: Anne Günther/FSU

Prof. Dr. Uwe Schmidt

Professur für Hochschulforschung
Leiter des Zentrums für Qualitätssicherung und -entwicklung und der Geschäftsstelle des Hochschulevaluierungsverbundes

Entwicklung eines Instruments zur Kompetenzmessung

uwe.schmidt@zq.uni-mainz.de

Johannes Gutenberg Universität Mainz

Ulrich Schneider

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Chemisch-geowissenschaftlichen Fakultät
Arbeitsgruppe Chemiedidaktik

ulrich.schneider@uni-jena.de

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Andreas Suchanek

Prof. Dr. Andreas Suchanek

Inhaber des Dr. Werner Jackstädt-Lehrstuhls für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der HHL – Leipzig Graduate School of Management und Vorstandsmitglied im Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik e.V.

andreas.suchanek@hhl.org

Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik e.V.

Marcel_Vondermaßen

Dr. Marcel Vondermaßen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

marcel.vondermassen@uni-tuebingen.de

Eberhard Karls Universität Tübingen

Volker Woest

Prof. Dr. Volker Woest

Professor für Didaktik des Chemieunterrichts
Arbeitsgruppenleiter an der Chemisch-geowissenschaftlichen Fakultät
Arbeitsgruppe Chemiedidaktik

volker.woest@uni-jena.de

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wissenschaftliche Assistenz

Mara_Bindi_Mainz_Universität

Mara Bindi

Wissenschaftliche Assistentin am
Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung

mara.bindi@zq.uni-mainz.de

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Foto_Henßge_Cora_Jena_sw
Lias Magdalena Hojczyk
Valentin_Huber_sw

Cora Henßge

Wissenschaftliche Assistentin an
der Chemisch-geowissenschaftlichen Fakultät
Arbeitsgruppe Chemiedidaktik

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Lisa Magdalena Hojczyk

Wissenschaftliche Assistentin an
der Chemisch-geowissenschaftlichen Fakultät
Arbeitsgruppe Chemiedidaktik

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Valentin Huber

Wissenschaftlicher Assistent an
der Chemisch-geowissenschaftlichen Fakultät
Arbeitsgruppe Chemiedidaktik

Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Christian Kroll WCGE

Christian Kroll

Wissenschaftlicher Assistent am Wittenberg Zentrum für Globale Ethik e.V.
Doktorand im Doktorandenkolleg „Ethik und gute  Unternehmensführung“ unter der Betreuung von Prof. Dr. Laura Marie Edinger-Schons (Universität Mannheim)

christian.kroll@wcge.org

Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik e.V.

Clara_Seibold_JGU

Clara Seibold

Wissenschaftliche Assistentin am
Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung

clseibold@uni-mainz.de

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Nicola Weiß

Nicola Karolin Weiß

Wissenschaftliche Assistentin
am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)
Freiberufliche Rhetorik- & Kommunikationstrainerin

nicola.weiss@izew.uni-tuebingen.de

Eberhard Karls Universität Tübingen


Hier können Sie unseren Projektflyer als PDF Datei downloaden.
Klicken Sie hierzu auf das Bild links


Das Projekt wird finanziert von der