„Save the Date“

Wir laden Sie herzlich zu unserer Abschlussveranstaltung des von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderten interdisziplinären Forschungsprojektes „Führungsethik als Ethik in den Wissenschaften“ ein. Diese findet in Form einer hybriden Lunch-to-Lunch Veranstaltung von Montag, den 28. März 2022, 14 Uhr, bis Dienstagmittag, 29. März 2022 in der alten Aula an der Universität Tübingen und per Zoom statt.  

Wodurch sollen sich Führungskräfte der Zukunft auszeichnen? Sie müssen in einer immer komplexer und schnelllebiger werdenden Arbeitswelt in der Lage sein, die richtigen Fragen zu stellen und fundierte Entscheidungen zu treffen. Dazu zählt nicht zuletzt, ethische Problemlagen als solche zu erkennen und abzuwägen. Naturwissenschaftliche Kompetenzen allein reichen daher für zukünftige Führungskräfte im MINT Bereich nicht aus, um professionell zu handeln. Gute Führung beinhaltet die Fähigkeit moralisch gute Entscheidungen zu treffen.  

Um diesen gestiegenen Anforderungen an Führungskräfte in der neuen Arbeitswelt zu begegnen, wurden im Projekt “Führungsethik“ ein Seminarkonzept und ein Workshop mit dem Titel “Führungsethik – Kompetenzen für Wissenschaft und Berufspraxis” entwickelt. Mit der Expertise des Internationalen Zentrums für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) und des Wittenberg-Zentrums für Globale Ethik (WZGE) konnte das Lehr-Lernangebot zusammen mit unserem weiteren Projektpartner, der Arbeitsgruppe der Chemiedidaktik an der Chemisch-geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, inhaltlich und didaktisch für MINT Studierende konzipiert werden. Die an den drei Standorten Tübingen, Jena und Wittenberg durchgeführten Lehrveranstaltungen werden durch unseren vierten Projektpartner, das Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ) an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz, mit einem speziell für die Führungsethik entwickelten Messinstrument evaluiert. Die Ergebnisse des Projektes wollen wir Ihnen unter anderem am ersten Tag vorstellen. 

Am zweiten Tag wollen wir die Weichen für die Zukunft stellen und Lehre und Berufspraxis zusammenführen. Wir möchten im Rahmen eines Workshops Raum für einen Austausch bieten, wie in Zukunft die Lehre zum Thema Führungsethik an den Hochschulen konzipiert werden kann, um den Führungskräften der Zukunft die Kompetenzen mit auf den Weg zu geben, die sie brauchen werden. Hierzu wollen wir diskutieren, wie Ethiklehre evaluierten werden kann, welche (ethischen) Kompetenzen wir angehenden Führungskräften vermittelt werden sollen und welche Lehr-Lern-Formate dafür am geeignetsten sind.