Ethiklehre der Zukunft

Wie sieht Ethiklehre der Zukunft aus?

Nach dreieinhalb Jahren Forschung, Konzeption und Lehre im Carl-Zeiss-Stiftung finanzierten Forschungsprojekt „Führungsethik als Ethik in den Wissenschaften“ können wir durch die begleitende Evaluation bzw. Kompetenzmessung Aussagen über die Führungsethik-Lehre tätigen. Zusätzlich zur Messung sammelten wir an drei Standorten über drei Semester Lehrerfahrungen. Zum Abschluss unseres Forschungsprojektes widmen wir uns aufgrund unserer Ergebnisse der Frage, wie anwendungsbezogene Ethiklehre weiterentwickelt werden kann.

Auf dem Workshop „Ethiklehre der Zukunft“ am 14. Juni 2022 von 9 bis 13 Uhr in der Alten Aula der Uni Tübingen und per Zoom im Rahmen der Veranstaltung „Führungsethik in der Hochschullehre“ möchten wir mit anderen interessierten Forschenden und Lehrenden in den Austausch über ethische Kompetenzen und deren Messung sowie über Inhalte und Methoden zukünftiger Ethiklehre kommen.

Erste Session: Ethische Kompetenzen und deren Messung
– Welche ethischen Kompetenzen sollten in der akademischen Ausbildung gelehrt werden?
– Welchen Herausforderungen sieht sich die Messung von ethischen Kompetenzen gegenüber?

Zweite Session: Inhalte und Methoden zukünftiger Ethiklehre
– Wie viel theoretischen Input braucht die Ethiklehre der Zukunft?
– Wie sehen zielgruppengerechte Lehr-Lern-Formate der Ethiklehre der Zukunft aus?

Weitere Informationen zum Workshop und der Teilnahme finden Sie im folgenden Beitrag: