Argumente und Handlungsempfehlungen

Frau Dr. Paulsen* hat die Meinungen und Argumente ihrer Mitarbeiter gesammelt.  

Nun geht es an die Rekonstruktion (einer Prämissen-Konklusions-Struktur).  

Diese folgt vier Prinzipien: 

  1. Prinzip der Klarheit 
  1. Prinzip des Wohlwollens 
  1. Prinzip der Akkuratheit 
  1. Prinzip der Vollständigkeit 

Sie macht sich klar für bzw. gegen was argumentiert wird und überlegt sich entsprechende Handlungsempfehlungen für bzw. gegen die entsprechenden Argumente.  

Durch die Analyse gewinnt sie einen Eindruck, welche Meinungen im Team vorherrschen und welche Lösungsmöglichkeiten in der schwierigen Situation dadurch von Team mitgetragen werden. 

(Auszüge aus der Aufgabenstellung des Semesterprojekts im Seminar Führungsethik) 

*Namen/ Personen/ Unternehmen stammen aus den Fallbeispielen des Projekts Führungsethik. Alle Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder mit realen Handlungen sind rein zufällig.