Argumente und Handlungsempfehlungen

Frau Dr. Paulsen* hat die Meinungen und Argumente ihrer Mitarbeiter gesammelt.   Nun geht es an die Rekonstruktion (einer Prämissen-Konklusions-Struktur).   Diese folgt vier Prinzipien:  Prinzip der Klarheit  Prinzip des Wohlwollens  Prinzip der Akkuratheit  Prinzip der Vollständigkeit  Sie macht sich klar für bzw. gegen was…

Pflegenotstand: Meinungen und Argumente des Teams

Nachdem Frau Dr. Paulsen* die Rahmenbedingungen abgeklärt hat, um eine Lösung für die nachgelassene Arbeitsleistung von Herrn Schmeil zu finden, ist sie immer noch unschlüssig, was der beste Umgang mit der schwierigen Situation ist. Ihr ist bewusst, dass eine langfristige Lösung nur gelingt, wenn das Team mit an Bord ist und…

Erwartung und Verantwortung

Als Führungskraft trägt Frau Dr. Paulsen gegenüber allen Ihren Mitarbeitenden eine bestimmte Verantwortung. Doch es werden ihr auch gewissen Erwartungen entgegengebracht, denken wir zurück an das Fallbeispiel von Herrn Schmeil von letzter Woche. Derlei Erwartungen treffen auf Ihre Rollenverantwortung. Um eine moralische Perspektive auf bestimmte Situationen zu werfen, stellen wir Frau Dr. Paulsen folgende Fragen:   Welche Rollenerwartungen werden in…

Dimensionen der Führung

Die Arbeitsleistung von Herrn Dr. Leon Schmeil hat in den letzten Monaten deutlich nachgelassen. Bis dahin war er eine verlässliche und beliebte Kraft im Team gewesen. Wie geht man als Führungskraft damit um, wenn die Leistung eines vorbildlichen Mitarbeiters aufgrund eines Pflegenotfalls zusammenbricht.  Verständnis und Fingerspitzengefühl der Führungskraft und der KollegInnen sind…